in

Zehntausende zu Corona-Protesten und Gegenkundgebungen in Konstanz erwartet

Copyright AFP Khaled DESOUKI

Zu Demonstrationen gegen die Maßnahmen in der Corona-Pandemie und Gegenprotesten werden am Wochenende in Konstanz zehntausende Menschen erwartet. Für heute und morgen (jeweils 09.00 Uhr) sind insgesamt 29 Veranstaltungen angemeldet, zu denen nach Schätzungen der Polizei bis zu 30.000 Teilnehmer erwartet werden. Für Samstag ist nach Angaben des Veranstalters “Querdenken 753 Konstanz” für den Nachmittag eine Menschenkette aus Protest gegen die Hygienemaßnahmen geplant, die von Konstanz bis an die österreichische Grenze reichen soll.

Für Sonntag sind zwölf weitere Kundgebungen in der Konstanzer Innenstadt geplant. Der weitaus größte Teil der erwarteten Veranstaltungen wurde nach Angaben der Stadt jedoch nicht von Kritikern der Corona-Maßnahmen angemeldet. Vielmehr treten sie demnach mehrheitlich für Themen wie Solidarität und Verantwortung in Zeiten der Coronakrise und den Kampf gegen Antisemitismus ein. Die Stadt verbot für das Wochenende Reichskriegsflaggen, Kaiserreichsflaggen und Zeichen, die einen deutlichen Bezug zur Zeit oder zu den Verbrechen des Nationalsozialismus haben.

© Agence France-Presse

Kölner Polizei geht Sprengstoff-Verdacht nach verdächtigem Fund in Zug nach

Virtueller Europäischer Jugenddemokratiekongress eröffnet