ULM TV

Zahl der Covid-19-Todesfälle in Großbritannien überschreitet Schwelle von 150.000

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Copyright AFP/Archiv Ina FASSBENDER

Die Zahl der Covid-19-Todesfälle in Großbritannien hat am Samstag die Schwelle von 150.000 überschritten. Es seien innerhalb von 24 Stunden 313 Menschen an den Folgen einer Corona-Infektion gestorben, teilte die Regierung mit. Damit starben seit Beginn der Pandemie im Königreich 150.057 Menschen nach einer Ansteckung.

Die Regierung vermeldete am Samstag zudem 146.390 neue Corona-Fälle innerhalb von 24 Stunden. Dies ist ein erneuter Rückgang seit dem vor wenigen Tagen registrierten Höchststand von mehr als 200.000 Neuinfektionen.

Großbritannien kämpft derzeit mit einer durch die hochansteckende Omikron-Variante getriebenen neuen Corona-Welle. Auch wenn die Zahlen der Todesfälle und der Covid-19-Patienten, die beatmet werden müssen, dabei relativ stabil blieben, ist es zu einer Überlastung britischer Kliniken gekommen. Denn viele Krankenhausmitarbeiter fallen aus, weil sie sich wegen einer Corona-Infektion isolieren müssen – es fehlt also vielerorts an Personal.

Quelle: AFP

Aktuelle Beiträge

Exklusiv Interviews

Melden Sie sich für unseren Newsletter an

Ihre E-Mail-Adresse wird nur für Werbe-E-Mails und kritische Nachrichtenankündigungen verwendet.

close