in

Xiaomi kündigt Produktion von Elektroautos an

Xiaomi-Logo
Copyright AFP Daniel ROLAND

Der chinesische Smartphonehersteller Xiaomi, Nummer zwei auf dem Weltmarkt, will künftig auch Elektroautos herstellen. Die Tochterfirma Xiaomi Auto sei am Mittwoch offiziell eingetragen worden, schrieb Konzernchef Lei Jun im Nachrichtendienst Weibo. Das Startkapital betrage zehn Milliarden Dollar (8,5 Milliarden Euro). 

Xiaomi hatte bereits im Juli Stellenanzeigen für rund 500 Ingenieure in China geschaltet. Firmenchef Lei Jun nannte am Mittwoch aber kein Datum für einen möglichen Produktionsbeginn. 

In China gibt es bereits dutzende E-Autobauer, die am Boom der Elektroautos auf dem größten Automarkt der Welt teilhaben wollen. Peking will aus Klimaschutzgründen den Anteil von E-Autos bis 2025 auf 25 Prozent bringen.

Xiaomi verhandelt seit August mit der Gruppe Evergrande über deren Tochter Evergrande Auto. Die Gruppe ist hoch verschuldet. Evergrande Auto allerdings hat seit der Gründung 2019 noch kein Fahrzeug verkauft und hat im ersten Halbjahr einen Verlust von umgerechnet 640 Millionen Euro geschrieben. 

Quelle: AFP

Auto schleift Polizisten in Sindelfingen 15 Meter mit sich

Steinmeier kritisiert Antisemitismus in Deutschland als "unerträglich"