in

Von der Leyen berät mit Premier Johnson über Lage bei Post-Brexit-Gesprächen

Copyright POOL/AFP/Archiv FABRIZIO BENSCH

EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen berät heute mit dem britischen Premierminister Boris Johnson über den Stand der Verhandlungen zu den künftigen Beziehungen nach dem Brexit. Das Gespräch findet am Nachmittag per Videokonferenz statt. Dabei dürfte es auch um die von Johnson geplanten Änderungen am bereits in Kraft getretenen Brexit-Vertrag gehen. Gegen diese hatte die EU am Donnerstag rechtliche Schritte eingeleitet.

Großbritannien war zum 1. Februar aus der EU ausgetreten. Bis Ende des Jahres bleibt es aber während einer Übergangsphase noch im EU-Binnenmarkt und der Zollunion. Diese Zeit wollten beide Seiten eigentlich nutzen, um ihre künftigen Beziehungen und insbesondere ein Handelsabkommen aushandeln. Diese Woche endete die vorerst letzte Verhandlungsrunde. EU-Unterhändler Michel Barnier hatte danach erklärt, es gebe weiter “ernsthafte Meinungsverschiedenheiten” bei zentralen Fragen.

© Agence France-Presse

Heil legt Homeoffice-Gesetz vor mit Mindestanspruch auf 24 Tage im Jahr

EU-Arzneimittelbehörde prüft mögliche Nierenschäden durch Remdesivir