in

Verteidigungsministerin Lambrecht zu Besuch in Jordanien

Christine Lambrecht (SPD)
Copyright AFP HANNIBAL HANSCHKE

Bundesverteidigungsministerin Christine Lambrecht (SPD) hält sich am Samstag zu einem Besuch in Jordanien auf. Dort unterstütze die Bundeswehr die Anti-IS-Koalition durch Betankung in der Luft, teilte das Verteidigungsministerium am Samstag im Kurzbotschaftendienst Twitter mit. Lambrecht werde vor Ort Informationen aus erster Hand erhalten.

Das Bundesverteidigungsministerium veröffentlichte ein Video bei Twitter, in dem zu sehen ist, wie Lambrecht ein Militärflugzeug vom Typ A400M besteigt. Die Ministerin mache sich auf der jordanischen Luftwaffenbasis Al-Asrak ein Bild vom Schwerpunkt des Einsatzes „Counter Daesh“, erklärte die Behörde. Bei ihrem Besuch stehe für Lambrecht ein „persönlicher Austausch und offenes Gespräch mit den Soldatinnen und Soldaten im Fokus“.

Die US-geführte internationale Anti-IS-Koalition wurde zur Bekämpfung der Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) gebildet. Der IS hatte im Jahr 2014 Teile der jordanischen Nachbarländer Irak und Syrien erobert. Nach dem militärischen Sieg über das vom IS errichtete sogenannte Kalifat im Jahr 2016 blieb die Dschihadistenmiliz im Irak und verschiedenen weiteren Ländern aktiv.

Quelle: AFP

Copyright AFP Vincenzo PINTO

Anwälte von Tennis-Star Djokovic üben harsche Kritik an australischen Behörden

Copyright POOL/AFP HANNIBAL HANSCHKE

Ex-Chef des Inlandsnachrichtendienstes in Kasachstan festgenommen