in

Verschärfte Corona-Regeln in Frankreich ab 9. August gültig

Copyright AFP PHILIPPE DESMAZES

Das Gesetz zur Verschärfung der Corona-Regeln in Frankreich tritt am 9. August in Kraft. Zu Beginn werde es eine “Zeit der Anpassung, der Toleranz” geben, sagte Regierungssprecher Gabriel Attal am Mittwoch nach einer Sitzung des Ministerrats. Zu den neuen Regelungen zählt insbesondere die umstrittene Ausweitung des Gesundheitspasses für nicht Geimpfte. 

Das am Sonntag vom Parlament beschlossene Gesetz sieht für das Betreten von Gaststätten und Fernzügen eine Testpflicht vor. In Kinos, Theatern oder Museen muss bereits seit 21. Juli eine Impfung, eine überstandene Infektion oder ein negativer Corona-Test nachgewiesen werden.

In den vergangenen Wochen hatten landesweit zahlreiche Menschen gegen die verschärften Regeln protestiert. Die Opposition hat sich an den Verfassungsrat gewandt, um das Gesetz zu verhindern. Auch die Regierung legte dem Rat das Gesetz zur Prüfung vor. Der Verfassungsrat wird seine Entscheidung laut Attal voraussichtlich am 5. August bekanntgeben.

Quelle: AFP

Rufe nach Bildung neuer Regierung in Tunesien werden lauter

Logo von Google

Google verhängt Impfpflicht für Arbeit im Büro