in

Verirrter Pilzsammler nach Einsatz mit Polizeihubschrauber gerettet

Copyright AFP/Archiv INA FASSBENDER

Ein 83-jähriger Pilzsammler hat sich in Mecklenburg-Vorpommern im Wald verirrt und ist erst nach mehreren Stunden gefunden worden. Der Mann hatte sich in einem Waldstück bei Krakow am See verlaufen, wie die Polizei in Rostock am Donnerstag erklärte. Demnach versuchte der Mann über Stunden, den Weg zurück zu seinem Auto zu finden. Schließlich kontaktierte er seine Ehefrau – diese verständigte umgehend die Polizei.

Zu Beginn des Einsatzes war jedoch unklar, wo sich der Mann aufhielt, da er keine genauen Angaben dazu machen konnte. Durch seine abgesetzten Notrufe konnte allerdings sein ungefährer Standort bestimmt werden. Ein Polizeihubschrauber entdeckte den Pilzsammler schließlich und lotste Polizeikräfte am Boden zu ihm. Bis auf eine leichte Unterkühlung erlitt der Mann den Angaben zufolge keine Verletzungen.

Quelle: AFP

Schneider: SPD will "Koalition auf Augenhöhe" mit Grünen und FDP

AfD-Bundestagsfraktion verliert möglicherweise erstes Mitglied