in

Verbraucherschützer fordern Überprüfung aller Schnelltests

Corona-Selbsttests
Corona-Selbsttests

Verbraucherschützer fordern eine unabhängige Überprüfung aller in Deutschland verfügbaren Corona-Schnelltests. Zudem müssten Informationen zur Qualität einzelner Tests besser aufbereitet werden, sagte Arne Weinberg, Gesundheitsmarktexperte der Verbraucherzentrale NRW, dem ARD-Hauptstadtstudio.

Bislang hat das Paul-Ehrlich-Institut (PEI) nur einen Teil der Tests untersucht und die Erkenntnisse in einer Liste auf seiner Website veröffentlicht. Die Untersuchungsergebnisse seien nicht so verständlich, dass der Verbraucher sofort sehen könne, was der Test tauge, den er gerade in der Hand habe, kritisierte Weinberg. Es sei zudem nicht nachvollziehbar, warum ein Test in der PEI-Bewertung nicht durchfalle, wenn er zwar bei „sehr hoher Viruslast“ sicher anschlage, aber bei lediglich „hoher Viruslast“ nur schlecht funktioniere: „Es haben Tests diese Überprüfung bestanden, die bei sehr hoher Viruslast um die 100 Prozent haben, also sehr gut sind, bei hoher Viruslast aber unter zehn Prozent liegen.“ Solche Tests dürften dann trotzdem auch für Bürgertests eingesetzt werden, die der Staat bezahle.

dts Nachrichtenagentur

Copyright AFP/Archiv Greg WOOD

Medien: Mindestens 164 Tote bei Protesten in Kasachstan

Besatzungsmitglied der "Gorch Fock" auf einem Archivbild

Soldaten von „Gorch Fock“ nach Corona-Infektion nach Deutschland zurückgebracht