ULM TV

Steinmeier ernennt Nagel zum neuen Bundesbankpräsidenten

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Copyright AFP/Archiv Chris DELMAS

Joachim Nagel ist zum neuen Präsidenten der Bundesbank ernannt worden. Der 55-Jährige bekam am Freitag im Schloss Bellevue in Berlin seine Ernennungsurkunde von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier überreicht. Das Bundeskabinett hatte die Berufung von Nagel an die Spitze der deutschen Zentralbank bereits im Dezember beschlossen. Er folgt auf Jens Weidmann, der im Oktober angekündigt hatte, seinen Posten zum Jahresende “aus persönlichen Gründen” vorzeitig zu verlassen. 

Nagel gilt als ausgewiesener Finanzmarktexperte und war zuletzt bei der Bank für Internationalen Zahlungsverkehr (BIZ). Zwischen 1999 und 2016 arbeitete er bereits für die Bundesbank, davon sechs Jahre als Vorstandsmitglied. Zwischen 2017 und 2020 war er Vorstandsmitglied bei der staatlichen Förderbank KfW. Vorgeschlagen als Bundesbankchef hatten ihn Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) und Finanzminister Christian Lindner (FDP).

Wie die Bundesbank am Freitag mitteilte, soll nun am kommenden Dienstag in Frankfurt am Main die Feier zum Amtswechsel stattfinden. Als Redner werden demnach neben Nagel und seinem Vorgänger Weidmann auch EZB-Präsidentin Christine Lagarde und Finanzminister Lindner erwartet.

Nagel übernimmt die Führung der Notenbank in unruhigen Zeiten. Die Inflationsrate in Deutschland war zuletzt deutlich angestiegen, auf 5,3 Prozent im Dezember. Als Bundesbankpräsident wird Nagel nun auch Vertreter Deutschlands im Rat der Europäischen Zentralbank und dort mitverantwortlich für die Geldpolitik der Eurozone sein.

Quelle: AFP

Aktuelle Beiträge

Exklusiv Interviews

Melden Sie sich für unseren Newsletter an

Ihre E-Mail-Adresse wird nur für Werbe-E-Mails und kritische Nachrichtenankündigungen verwendet.

close