in

Spanien streicht Maskenpflicht auf dem eigenen Strandtuch

Copyright AFP/Archiv Josep LAGO

Spanien-Urlauber in spe können aufatmen: Die neue strenge Maskenpflicht in dem Land gilt nicht auf dem eigenen Strandtuch oder der Sonnenliege. Wenige Tage nach Verschärfung der Maskenpflicht beschlossen Vertreter der Regierung und der 17 Regionen in Gesprächen am Mittwochabend eine Änderung des Gesetzes. Am Strand darf die Maske nun abgenommen werden, solange sich die Besucher an einem festen Ort aufhalten und mindestens 1,5 Meter Abstand zu anderen halten.

Auch beim Schwimmen muss der aktuellen Entscheidung zufolge keine Maske getragen werden, ebenso bei „unbedingt notwendigen“ Zeiten des Essens oder Trinkens in der Öffentlichkeit.

Die Ende März verhängte verschärfte Maskenpflicht hatte scharfe Kritik vor allem in den Urlaubsregionen hervorgerufen. Mit den nun beschlossenen Änderungen ist eine befürchtete Urlaubsbräune mit Maskenabdruck im Gesicht vom Tisch.

Quelle: AFP

Uniqlo-Filiale

Modekette Uniqlo hebt dank guter Geschäfte in China und Japan Gewinnprognose an

Mann stürzt bei Arbeitsunfall in Brandenburg mit Gabelstapler in Aufzugsschacht