in ,

Söder spricht sich für deutschlandweite Impfpflicht gegen Corona aus

Bayerns Ministerpräsident Markus Söder spricht sich für eine generelle Impfpflicht gegen das Coronavirus aus. “Für eine Impfpflicht wäre ich sehr offen”, so der CSU-Chef. Allerdings gibt es noch keinen Impfstoff. Bis dieser auf dem Markt sei, könne es keine Entwarnung und keine Lockerungen ohne gleichzeitige Auflagen wie eine Maskenpflicht geben, so Söder. Söder sagt ausdrücklich, dass die Lockerungen der anderen Bundesland, die zurzeit diskutiert oder gar bereits durchgeführt wurden, für Bayern möglich sind. “Wir sind eine Gemeinschaft der Umsichtigen”, so Söder mit Blick auf Baden-Württemberg und verwies auf den vorsichtigen Öffnungskurs von Kanzlerin Angela Merkel. Die “Besonnenen” sind sich sicher, dass die Gefahr des Virus weiter bestehen bleibe. “Leichtsinn wäre ein schlechter Berater in dieser Situation.” Quelle: dpa

Kritik an Bayer und BASF wegen Verkaufs von Pestiziden in Drittländer

Deutsche Fußballliga sieht Konzept für Bundesliga als alternativlos