in

"Sherlock"-Star Benedict Cumberbatch kritisiert zu viel "toxische Männlichkeit"

Benedict Cumberbatch
Copyright GETTY IMAGES NORTH AMERICA/AFP/Archiv Rich Polk

Der aus der Krimiserie „Sherlock“ bekannte britische Schauspieler Benedict Cumberbatch sieht noch immer „sehr viel toxische Männlichkeit“. „Aber inzwischen sind die Leute dafür sensibilisiert“, sagte der 45-Jährige den Zeitungen der Funke-Mediengruppe vom Dienstag. „Und wir haben die Verantwortung darauf hinzuweisen, wenn wir sie erleben.“

Es sei gut, dass das Bild des rauen Manns veraltet wirke. „Du willst empathisch sein und auch deine Kinder so aufziehen, damit sie die Perspektive des anderen viel besser verstehen“, sagte Cumberbatch.

Quelle: AFP

"Sherlock"…

Bevölkerung in Deutschland binnen 200 Jahren vervierfacht

NRW-Ministerpräsident Wüst hält Debatte um Impfpflicht für "sehr nachvollziehbar"