in

Sechsköpfige Familie schmuggelt kiloweise geschützte Korallen nach Deutschland

Copyright AFP/Archiv DAVID GANNON

Eine sechsköpfige Familie hat kiloweise artengeschützte Korallen aus der Karibik nach Deutschland geschmuggelt. Insgesamt rund sieben Kilogramm beschlagnahmten Ermittler in diversen Gepäckstücken, wie das Hauptzollamt München am Freitag mitteilte. Die 80 Bruchstücke befanden sich in mehreren Tüten.

Laut den Beamten gab die Familie an, dass sie die Korallen am Strand gefunden und aufgesammelt habe. Die Familie sei nach eigenen Angaben sehr für den Tierschutz. Dass auch tote Tiere darunter fallen, habe sie nicht gewusst. 

Der Zoll warnte, dass bei der Mitnahme von artengeschützten Tieren, Pflanzen oder daraus hergestellten Gegenständen eine Geldstrafe droht. Auch Teile von Tieren oder Pflanzen können geschützt sein. 

Quelle: AFP

Lautstarke Küken machen auf Stromausfall in pfälzischer Ortschaft aufmerksam

DGB-Chef warnt zum Tag der Arbeit vor "digitalem Proletariat"