in

Salsa-Musiker Johnny Pacheco mit 85 Jahren gestorben

Copyright Getty Images North America/Getty Images/AFP/Archiv Stephen Lovekin

Der Salsa-Musiker Johnny Pacheco ist mit 85 Jahren gestorben. Der Komponist und Produzent, der als einer der Väter der Salsa-Musik gilt, starb am Montag im US-Bundesstaat New Jersey, wie seine Familie mitteilte. Pacheco gründete das Musiklabel Fania Records und die Band Fania All Stars und arbeitete mit Salsa-Ikonen wie Celia Cruz, Hector Lavoe und Willie Colón zusammen.

“Mit großem Schmerz in meiner Seele und Leere in meinem Herzen teile ich Euch mit, dass Maestro Johnny Pacheco heute Nachmittag friedlich von uns gegangen ist”, teilte seine Frau Cuqui Pacheco auf der offiziellen Facebook-Seite des Musikers mit. Er war vor einigen Tagen mit einer Lungenentzündung in ein Krankenhaus eingeliefert worden.

Pacheco wurde 1935 in der Dominikanischen Republik geboren und wanderte als Kind mit seinen Eltern nach New York aus. Nach einem Studium an der Juilliard School in New York begann in den 1950er Jahren seine Karriere als Musiker. Mit seiner Band Pacheco y Su Charanga begründete er seinen Ruhm. 1964 gründete er das Label Fania Records mit dem Anwalt Gerald Masucci. Er produzierte und komponierte mehr als 100 Lieder. 

Quelle: AFP

Umfrage: Jeder vierte Erwerbstätige arbeitet hauptsächlich im Homeoffice

Neun prominente Demokratie-Aktivisten in Hongkong vor Gericht