Copyright AFP Filippo MONTEFORTE

Russland meldet neuen Höchststand bei Corona-Neuinfektionen

↓↓Nach Werbeanzeige gehts weiter↓↓

Russland hat am Freitag einen neuen Höchststand bei den Corona-Neuinfektionen gemeldet. Binnen 24 Stunden infizierten sich den Behörden zufolge 12.126 Menschen mit Sars-CoV-2 und damit mehr als während der ersten Welle; der bisherige Höchststand mit 11.656 Neuinfektionen binnen eines Tages wurde am 11. Mai registriert. 

Insgesamt haben sich seit Beginn der Pandemie offiziell mehr als 1,27 Millionen Menschen in Russland infiziert, das ist die vierthöchste Zahl weltweit. Die Zahl der Corona-Toten stieg am Freitag offiziell um 201 auf 22.257. Kritiker werfen den russischen Behörden allerdings vor, die tatsächliche Opferzahl und damit den Ernst der Lage zu verschleiern.

Seit die Ansteckungen im Laufe des Mai in Russland wieder zurückgingen, haben die Behörden weitreichende Beschränkungen wieder aufgehoben. Bislang gibt es trotz einem seit September anhaltenden starken Anstieg der Infektionszahlen keine Pläne für eine Neuauflage. 

Die Chefin der Verbraucher- und Gesundheitsschutzbehörde Rospotrebnadsor, Anna Popowa, sprach von einer zunehmend beunruhigenden Situation. Sie ermahnte die Menschen, sich an die bestehenden Regeln zu halten – ansonsten drohten striktere Auflagen.

In Moskau als der am stärksten von der erneuten Ausbreitung des Virus betroffenen Metropole hatten die Behörden bereits im vergangenen Monat die Beschränkungen wieder verschärft. Bewohner über 65 Jahre müssen zuhause bleiben und Arbeitgeber einem Drittel der Belegschaft Home-Office ermöglichen.




Ulm TV - Der Sender für die ganze Region! Kontaktieren Sie uns per Kontaktformular auf www.ulm.tv/kontakt