Copyright AFP Lionel BONAVENTURE

Rund ein Drittel der Deutschen fürchtet wegen Corona um Weihnachtsfest

↓↓Nach Werbeanzeige gehts weiter↓↓

Rund ein Drittel der Menschen in Deutschland glaubt angesichts der Corona-Pandemie, dass das Weihnachtsfest nicht wie üblich stattfinden wird. Laut einer Umfrage des Online-Meinungsforschungsinstituts Civey im Auftrag der Funke Mediengruppe zeigen sich 34,1 Prozent der Befragten „auf jeden Fall“ oder „eher“ besorgt, dass ein familiäres Zusammentreffen an Weihnachten gefährdet sein könnte. Vor allem bei der Gruppe der 18- bis 29-Jährigen ist die Sorge um das Fest mit 41,5 Prozent am größten.

54,7 Prozent aller Befragten sind dagegen der Meinung, dass das Weihnachtsfest im üblichen Rahmen stattfinden kann. Während junge Menschen offenbar häufiger fürchten, dass Weihnachten gefährdet ist, bewegt sich diese Zahl bei den Älteren zwischen 28,6 und 36,8 Prozent. 

Frauen (31 Prozent) halten ein typisches Weihnachten mit der Familie für insgesamt weniger realistisch als Männer (37). Ob Kinder im Haushalt leben oder nicht, macht hingegen kaum einen Unterschied aus: So sind der Studie zufolge 35,5 Prozent der Erwachsenen mit Kindern nur geringfügig besorgter vor Weihnachtsfeiertagen im kleinen Kreis als Haushalte ohne Kinder (32,5 Prozent). Für die Umfrage wurden 5052 Menschen befragt.




Ulm TV - Der Sender für die ganze Region! Kontaktieren Sie uns per Kontaktformular auf www.ulm.tv/kontakt