Copyright AFP/Archiv Ina FASSBENDER

Rekordzahl von 6638 Coronavirus-Neuinfektionen in Deutschland

↓↓Nach Werbeanzeige gehts weiter↓↓

In Deutschland ist die Zahl der Neuinfektionen mit dem Coronavirus auf Rekordhöhe gestiegen. Wie das Robert-Koch-Institut (RKI) am Donnerstagfrüh unter Berufung auf Angaben der Gesundheitsämter mitteilte, wurden binnen eines Tages 6638 neue Ansteckungsfälle erfasst. Damit wurde der bisherige Höchstwert vom Frühjahr überschritten.

Die bislang höchste Fallzahl der aus den Ländern übermittelten Neuinfektionen war laut den RKI-Daten am 28. März mit 6294 registriert worden. Das sind die tagesaktuellen Fälle, die dem RKI von den Gesundheitsämtern über die Landesbehörden gemeldet werden. Dabei kann es durchaus zu Verzögerungen kommen.

Diese Zahlen sind nicht vergleichbar mit den täglichen Fällen nach Meldedatum, also wann diese beim örtlichen Gesundheitsamt erstmals registriert wurden. Hier nennt das RKI auf seinem Dashbord im Internet für den 2. April 6554 Fälle.

Die Zahl der insgesamt seit Beginn der Pandemie in Deutschland verzeichneten Infektionsfälle stieg demnach auf 341.223, die Zahl der mit dem neuartigen Coronavirus im Zusammenhang stehenden Todesfälle auf 9710 – 33 mehr als am Vortag. Die Zahl der Genesenen lag laut RKI bei etwa 284.600.

© Agence France-Presse




Ulm TV - Der Sender für die ganze Region! Kontaktieren Sie uns per Kontaktformular auf www.ulm.tv/kontakt