in

Räuber machen Millionenbeute bei Überfall auf Luxus-Juwelier in Paris

Copyright ${image.metadata.node.credit} ${image.metadata.node.creator}

Bei einem Überfall auf ein Luxus-Juweliergeschäft hat eine Räuberbande in Paris Beute im Wert von rund zehn Millionen Euro gemacht. Nach Polizeiangaben flüchteten die Täter nach den Überfall am zentral gelegenen Vendôme-Platz am Dienstagmittag mit einem Auto und zwei Motorrollern. Zwei mutmaßliche Täter wurden gefasst.

Der Überfall galt den Angaben zufolge einer Filiale des Luxus-Juweliers Bulgari. Einer der Räuber wurde auf der Flucht von einem Polizisten am Bein angeschossen und festgenommen. Ein weiterer mutmaßlicher Täter, der in einem unterirdischen Parkhaus Zuflucht suchte, wurde ebenfalls festgenommen. Die Polizei ermittelt wegen bewaffneten Bandendiebstahls. 

Quelle: AFP

Symbolbild Homeoffice

Um Arbeitszeit totzuschlagen: Angestellter ruft sich stundenlang selbst an

Schweden hebt fast alle Corona-Einschränkungen Ende September auf