in

Prinzessin Charlene ist nach mehrmonatiger Abwesenheit zurück in Monaco

Fürstin Charlene
Copyright AFP/Archiv VALERY HACHE

Nach einem mehrmonatigen Aufenthalt in Südafrika ist Fürstin Charlene von Monaco seit Montag wieder zurück in Monaco. Sie sei am Morgen in Nizza gelandet, hieß es im Umfeld des Fürstenhauses. Die 43-Jährige hatte sich in den vergangenen Monaten in ihrer Heimat wegen einer schweren Hals-Nasen-Ohren-Infektion behandeln lassen, die sie sich im Mai zugezogen hatte.

Nach einem chirurgischen Eingriff im August hatte ihr Ehemann, Fürst Albert II. von Monaco, sie mit den gemeinsamem Kindern, den Zwillingen Jacques und Gabriella, in Südafrika besucht. Im Oktober war sie erneut unter Vollnarkose operiert worden.

Die ehemalige südafrikanische Schwimmerin und Fürst Albert sind seit 2011 verheiratet. Ihr zehnter Hochzeitstag im Juli konnte wegen Charlenes Abwesenheit nicht gefeiert werden. Ihr langer Aufenthalt in Südafrika hatte Spekulationen über Eheprobleme genährt.

Quelle: AFP

Federal Reserve in Washington

US-Notenbank könnte Leitzinsen Ende 2022 anheben

Bei Ampel-Verhandlungen ruckelt es offenbar weiter