in

Posthume Anerkennung als kleinste Kuh der Welt

Copyright AFP/Archiv Munir Uz zaman

Gut einen Monat nach seinem Tod ist ein gerade einmal kniehohes Rind in Bangladesch als kleinste Kuh der Welt anerkannt worden. Das Guinness-Buch der Rekorde habe der 50,8 Zentimeter hohen Rani den Rekord als kleinste Kuh der Welt zugesprochen, sagte ihr Besitzer Kazi Mohammad Abu Sufian am Mittwoch der Nachrichtenagentur AFP. Auch auf der Guinness-Website wurde bestätigt, dass Rani einer 61 Zentimeter großen Kuh in Indien namens Manikyam den Rang abgelaufen habe.

Zu Lebzeiten war die 26 Kilogramm leichte Rani eine Internet-Berühmtheit, zehntausende Menschen kamen zu ihrem Hof am Rande von Dhaka, um die Mini-Kuh zu bestaunen. Am 19. August verendete Rani wegen einer Gasansammlung im Magen. 

Kurz zuvor hatte Sufian das Tier beim Guinness-Buch der Rekorde als kleinste Kuh der Welt angemeldet. Zum Beweis schickte er Videos mit. Außerdem reichte er medizinische Untersuchungsergebnisse ein, um zu belegen, dass Rani nicht durch eine Hormonbehandlung extra klein gehalten worden war. Später lieferte Sufian auch Dokumente über ihren Tod nach.

Die Nachricht von der offiziellen Anerkennung von Ranis Rekord löste bei Sufian und seinen Mitarbeitern “gemischte Gefühle” aus, wie er sagte. “Wir sind froh, dass sie die ihr zustehende Ehrung erhalten hat. Aber zugleich sind wir traurig, dass sie nicht mehr bei uns ist”, sagte der Besitzer. “Ihr Pfleger ist in Tränen ausgebrochen, als wir ihm die Neuigkeiten erzählt haben.”

Quelle: AFP

Kubicki lobt Verhandlungsgeschick von Habeck

Tunesiens Präsident ernennt erstmals eine Frau zur Regierungschefin