ULM TV

NIEDERBAYERN: Kellerbrand in einem Mehrfamilienhaus

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin

PASSAU. Am Samstag, 18.12.2021, gegen 01.50 Uhr wurde mitgeteilt, dass vom Keller eines Mehrfamilienhauses in Passau eine starke Rauchentwicklung wahrzunehmen ist. Zum Zeitpunkt der Mitteilung war das Treppenhaus bereits verraucht.

Die eintreffenden Kräfte der Feuerwehr stellten fest, dass vom Heizungsraum des Gebäudes eine starke Rauchentwicklung ausgeht. Der Brand konnte eingedämmt werden.

Zur Sicherheit wurden alle 40 Personen aus dem Gebäude evakuiert.

Die Ursache für das Feuer ist noch nicht bekannt. Da der Brand jedoch vom im Keller des Hauses befindlichen Blockheizkraftwerk ausging, ist eine technische Ursache wahrscheinlich.

Bisher sind keine Verletzten durch den Brand zu beklagen.

Der Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen im unteren sechsstelligen Bereich.

Durch den Ausfall des Blockheizkraftwerks sind noch weitere zwei angrenzende Gebäude ohne Heizung, da diese mitversorgt wurden.

Die Ermittlungen vor Ort hat die Polizeiinspektion Passau übernommen.

Medienkontakt: Polizeipräsidium Niederbayern, Einsatzzentrale, EPHK Wittenzellner, Tel. 09421/868-1410

Quelle: Polizei Bayern

Aktuelle Beiträge

Exklusiv Interviews

Melden Sie sich für unseren Newsletter an

Ihre E-Mail-Adresse wird nur für Werbe-E-Mails und kritische Nachrichtenankündigungen verwendet.

close