in

Neu-Ulm: Wirtin angegriffen und verletzt

Foto: AFP

NEU-ULM. Am Samstagabend, gegen 23:30 Uhr, gerieten mehrere junge Männer in einer Bar in der Neu-Ulmer Innenstadt in Streit. Die Beteiligten verließen hierauf zunächst die Bar, wollten sie aber wenig später wieder betreten. Um weitere Konflikte zu vermeiden, verweigerte das Wirtsehepaar den vier Männern im Alter von 25 bis 34 Jahren den Zutritt zum Lokal. Diese benutzten hierauf einen freistehenden Metallaschenbecher, um damit die Wirtsleute anzugreifen. Hierbei wurde die 56 Jahre alte Wirtin so am Arm verletzt, dass sie mit dem Rettungswagen in eine örtliche Klinik gebracht werden musste. Auch ging die Schaufensterscheibe eines benachbarten Geschäftes zu Bruch. Beim Eintreffen der alarmierten Streifen befanden sich die Aggressoren noch vor Ort. Gegen die Männer wurden Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung und Sachbeschädigung eingeleitet. (PI Neu-Ulm)

Geburt eines Kindes veranlasst viele Frauen zum Rauchstopp

Kanzleramt engagierte sich in China für Wirecard