in

Neu-Ulm: Ladendiebstähle im Dienstbereich der Polizei

Foto: AFP

NEU-ULM. Am Samstag, 29.08.2020, wurden in der Zeit von ca. 08:15 Uhr bis 19:45 Uhr, im Dienstbereich der Polizeiinspektion Neu-Ulm mehrere Ladendiebstähle zur Anzeige gebracht: Gegen 08:15 Uhr wurde in einem Verbrauchermarkt in der Römerstraße im Nersinger Gemeindeteil Straß durch einen 38-Jährigen aus dem benachbarten Baden-Württemberg eine Getränkedose im Wert von ca. 1,50 EUR entwendet. Der Mann steckte das Getränk in seine Jacke und verließ den Einkaufsmarkt ohne die Ware zu bezahlen. Er konnte im Nahbereich des Marktes durch eine Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Neu-Ulm angetroffen werden.
Um 10:20 Uhr entwendete ein 65-jähriger Neu-Ulmer mehrere Getränkedosen, eine Schachtel Zigaretten sowie eine Jagdwurst im Gesamtwert von 12,- EUR in einem Verbrauchermarkt in der Memminger Straße in Neu-Ulm. Der Mann wurde beim Verlassen des Marktes durch eine Mitarbeiterin angesprochen und in der Folge einer Streifenbesatzung übergeben.
Am frühen Abend, gegen 18.15 Uhr, entwendete ein 56-jähriger Neu-Ulmer Lebensmittel im Wert von 33,- EUR in einem Lebensmittelgeschäft in der Bahnhofstraße in Neu-Ulm. Auch er konnte der Polizei übergeben werden.
Abschließend wurde um 19:40 Uhr in einem Drogeriemarkt, welcher sich ebenfalls in der Bahnhofstraße in Neu-Ulm befindet, eine 27-jährige Ulmerin beim Diebstahl eines Schwangerschaftstests im Wert von ca. 10,- EUR ertappt. Als die junge Frau das Ladengeschäft verließ, schlug die Diebstahlssicherung an und sie wurde von einer Mitarbeiterin angesprochen und den eingesetzten Polizeibeamten übergeben.
Die vier Ladendiebe erwartet nun jeweils eine Strafanzeige. (PI Neu-Ulm)

Gefährliche Körperverletzung in Neu-Ulm

Alle Migranten von Banksy-Rettungsschiff auf andere Schiffe verteilt