in

Neu-Ulm: Geschwindigkeitsverstoß und Drogenfahrt

Foto: AFP

NEU-ULM. Am Mittwoch um 10.30 Uhr führten Beamte der Polizeiinspektion Neu-Ulm eine Geschwindigkeitskontrolle in der Augsburger Straße durch. Dabei unterzogen sie einen 30-jährigen Pkw-Fahrer wurde nach einer Geschwindigkeitsüberschreitung einer Kontrolle. Hierbei ergaben sich bei ihm Anzeichen auf Betäubungsmittelkonsum. Der Drogenvortest bei dem 30-Jährigen war positiv auf THC.

Aus diesem Grund wurde eine Blutentnahme bei ihm durchgeführt. Zusätzlich stellten die Beamten den Fahrzeugschlüssel zur Unterbindung der Weiterfahrt sicher. Parallel zum Geschwindigkeitsverstoß wurde gegen ihn ein Bußgeldverfahren eingeleitet, welches in der Regel ein Fahrverbot sowie ein Bußgeld von mindestens 500 Euro nach sich zieht.
(PI Neu-Ulm)

Neu-Ulm: Aufgebrochene Fahrzeuge

Kontroverse Debatte über verpflichtende Corona-Tests für Reise-Rückkehrer