in

Neu-Ulm: Feststellung einer Jointrunde

Creative Commons

NEU-ULM. Aufgrund eines anderweitigen Einsatzes befanden sich am Mittwoch gegen 14 Uhr mehrere Einsatzkräfte der Polizeiinspektion Neu-Ulm in einer Obdachlosenunterkunft in der Wileystraße. Dort konnte aus einer Wohnung deutlicher Marihuanageruch wahrgenommen werden. Bei der Betretung des Appartements wurden sechs Personen bei einer „Jointrunde“ angetroffen. Bei der Durchsuchung der Personen und des Appartements konnten insgesamt 17 Gramm Marihuana aufgefunden werden. Drei Männer im Alter zwischen 19-23 wurden wegen Betäubungsmittelbesitz angezeigt. Zudem wurden die sechs Männer wegen dem Verstoß gegen die Allgemeinverfügung angezeigt, da sie sich in dem Appartement des 23-Jährigen ohne triftigen Grund trafen. Im Anschluss an die polizeilichen Maßnahmen wurde ihnen ein Platzverweis erteilt.
(PI Neu-Ulm)

Bund will Gottesdienste unter strengen Auflagen wieder zulassen

Bollywood-Schauspieler gestorben