in

Neu-Ulm: Drogenkontrollen

Foto: Shutterstock

NEU-ULM. Am vergangenen Samstagabend kontrollierten die OED-Streifen wieder vermehrt das Umfeld des Neu-Ulmer Bahnhofes. Kurz nach 18 Uhr fiel ein 14-Jähriger auf, welcher knapp 2 Gramm Marihuana dabei hatte. Er wurde seiner überraschten Mutter überstellt. Gegen 1 Uhr konnte dann noch bei einem 26-Jährigen ein Joint sichergestellt werden, welcher er in seinem Rucksack transportierte
(OED NU).

Archäologen entdecken 4500 Jahre alte Formation nahe Stonehenge in England

Kleiner Junge ertrinkt bei Unfall in ostfriesischem See