in

Merkel gemeinsam mit Laschet am Mittag in Bad Münstereifel

Copyright AFP INA FASSBENDER

Zwei Tage nach ihrem Besuch in Rheinland-Pfalz will sich Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) am Dienstag auch in Nordrhein-Westfalen ein Bild von der Hochwassersituation machen. Die Kanzlerin wird gegen Mittag mit Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) in Bad Münstereifel sein, wie die nordrhein-westfälische Landesregierung mitteilte. Merkel und Laschet sprechen demnach mit Vertreterinnen und Vertretern von Hilfsorganisationen, mit Helferinnen und Helfern sowie mit betroffenen Bürgerinnen und Bürgern.

Die Kanzlerin und der Ministerpräsident treffen den Angaben zufolge gegen 11.55 Uhr in Bad Münstereifel ein. Gegen 13.50 Uhr ist ein gemeinsames Pressestatement geplant. Die Hochwasserkatastrophe hat in der Fachwerkstadt schwere Schäden verursacht.

Am Sonntag hatte Merkel bereits gemeinsam mit der rheinland-pfälzischen Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) das vom Hochwasser schwer getroffene Ahrtal besucht. Dort hatte die Kanzlerin den Betroffenen bundesweite Solidarität zugesichert und schnelle finanzielle Hilfen angekündigt.

Quelle: AFP

Zerstörungen in Altenahr

Verbraucherschützer fordern Elementarschaden-Versicherung für alle

Erzeugerpreise steigen im Juni so stark wie seit 1982 nicht mehr