in

Lufthansa soll neun Milliarden Euro vom Bund bekommen

Foto: AFP

Die Bundesregierung will die wirtschaftlich schwer angeschlagene Fluggesellschaft Lufthansa einem Medienbericht zufolge mit rund neun Milliarden Euro unterstützen. Dafür solle er eine Sperrminorität und ein bis zwei Aufsichtsratsmandate erhalten, berichtete das digitale Wirtschaftsmagazin “Business Insider” am Dienstag unter Berufung auf Unternehmenskreise. Die Nachrichtenagentur AFP erfuhr aus Kreisen, es sei noch keine finale Einigung erzielt worden.

Eine Lufthansa-Sprecherin sagte auf Anfrage, der Konzern kommentiere den Bericht nicht. Die Lufthansa ist durch die Corona-Krise in finanzielle Schieflage geraten. Allein im ersten Quartal summierte sich der operative Verlust auf mehr als eine Milliarde Euro, für das zweite Quartal rechnet der Konzern noch mit einem “erheblich höheren” Verlust. 

Die Airline verhandelt derzeit mit mehreren Staaten über mögliche Unterstützung. Der Konzern befindet sich nach eigenen Angaben mit den Regierungen von Deutschland, Schweiz, Österreich und Belgien “in intensiven und konstruktiven Gesprächen”.

ilo/cne

© Agence France-Presse

Extrem seltener Affe in Frankreich geboren

Neu-Ulm: Diebstahl einer Baggerschaufel