Copyright AFP/Archiv WANG ZHAO

König Harald V. von Norwegen wird erneut im Krankenhaus behandelt

↓↓Nach Werbeanzeige gehts weiter↓↓

Knapp zwei Wochen nach der Behandlung von „Atemproblemen“ muss König Harald V. von Norwegen erneut ins Krankenhaus. Bei dem 83-Jährigen werde am Freitag eine 15 Jahre alte künstliche Herzklappe ersetzt, teilte der Königspalast am Donnerstag mit. Angesichts einer Lebensdauer dieser Herzklappen von zehn bis 15 Jahren sei der Eingriff nichts Ungewöhnliches, hieß es in der Erklärung weiter.

Der norwegische Monarch leidet laut dem Palast seit einigen Wochen unter Atembeschwerden. Die Krankenhaus-Untersuchung Ende September ergab demnach, dass nur ein Austausch der alten Herzklappe die Situation verbessern kann. Der seit 29 Jahren amtierende König werde in der Zeit von seinem Sohn, Kronprinz Haakon, vertreten.

2003 war König Harald wegen eines Krebsleidens operiert worden, 2005 folgte die Herzklappen-OP. Bereits im Januar war er wegen einer Infektion mehrere Tage im Krankenhaus behandelt worden. Trotz seiner nachlassenden Gesundheit schloss der Monarch aber eine Abdankung wiederholt aus.




Ulm TV - Der Sender für die ganze Region! Kontaktieren Sie uns per Kontaktformular auf www.ulm.tv/kontakt