in

Jugendliche nach Angriff auf rheinland-pfälzischen Bürgermeister ermittelt

Copyright AFP/Archiv INA FASSBENDER

Nach einer Attacke auf den ehrenamtlichen Bürgermeister der rheinland-pfälzischen Ortsgemeinde Höhfröschen in der Südwestpfalz hat die Polizei zwei Tatverdächtige ermittelt. Die beiden 17- und 18-Jährigen sollen Gerhard Hoffmann (Bürger für Höhfröschen) aus einer Gruppe heraus körperlich angegriffen und verprügelt haben, wie die Beamten in Pirmasens am Donnerstag mitteilten. Einer der beiden Jugendlichen habe die Tat gestanden.

Am 10. April hatten mehrere Jugendliche Hoffmann attackiert, als er eine wegen der Corona-Verordnung illegale Geburtstagsparty auf einem Grillplatz beenden wollte. Dabei wurde der 61-Jährige von mindestens den beiden Beschuldigten verletzt. Ein dritter Beschuldigter beschädigte Hoffmanns Auto.

Quelle: AFP

US-Wirtschaft auf Erholungskurs

US-Wirtschaft weiter auf Erholungskurs

Transporterfahrer soll Schnelltests für 60.000 Euro unterschlagen haben