in

Italienischer Tabakverkäufer stiehlt Kundin Rubbellos mit 500.000 Euro Gewinn

Copyright AFP/Archiv INA FASSBENDER

Ein Ladenbesitzer in Italien soll einer Kundin ein Rubbellos mit einem Gewinn von 500.000 Euro gestohlen haben – nun wurde der Mann am Flughafen von Rom verhaftet. Der Tatverdächtige habe ein Flugticket auf die zu Spanien gehörenden Kanarischen Inseln bei sich gehabt, teilte die Grenzpolizei am Montag mit. Der Mann hatte in Italien über mehrere Tage für Schlagzeilen gesorgt, nachdem er laut Polizeiangaben am vergangenen Donnerstag mit dem wertvollen Los einer 70-Jährigen geflohen war. 

Die Rentnerin war in das Tabakgeschäft des Mannes in Neapel gekommen, um sich ihren Gewinn bestätigen zu lassen. Doch statt dies zu tun, entwendete er das Los. Nach dem Diebstahl begab sich der Mann den Ermittlern zufolge in die Stadt Latina, um den Gewinnschein auf einer Bank zu hinterlegen und zu einem ruhigeren Zeitpunkt einzulösen.

Nach seiner Festnahme erklärte der mutmaßliche Täter, er wolle Klage gegen eine Frau einreichen, die ihn fälschlicherweise des Diebstahls des Rubbelloses beschuldige. Die Staatsanwaltschaft glaubte ihm aber nicht, sie leitete ein Ermittlungsverfahren wegen schweren Diebstahls gegen ihn ein.

Quelle: AFP

Laut Bahn geringe Streikbeteiligung außerhalb des Zugpersonals

Inzidenz unter Ungeimpften in Hessen um Vielfaches höher als unter Geimpften