in

Iran macht Israel für Anschlag auf Atomwissenschaftler mitverantwortlich

Copyright AFP Ina FASSBENDER

Irans Außenminister Mohammed Dschawad Sarif hat Israel für einen tödlichen Anschlag auf einen hochrangigen iranischen Atomwissenschaftler mitverantwortlich gemacht. Es gebe “ernsthafte Hinweise” auf eine Beteiligung Israels an dem Anschlag am Freitag durch “Terroristen”, schrieb Sarif im Onlinedienst Twitter. Zuvor hatte das iranische Verteidigungsministerium bekannt gegeben, dass der bekannte Atomwissenschaftler Mohsen Fachrisadeh nach einem Angriff “bewaffneter Terroristen” in der Nähe von Teheran seinen Verletzungen erlegen sei.

Der Forscher wurde demnach getötet, als mehrere Angreifer sein Auto ins Visier nahmen, danach lieferten sie sich mit dessen Sicherheitsteam einen Schusswechsel. Sarif forderte die internationale Gemeinschaft auf, “diesen Akt des Staatsterrors zu verurteilen”. 

Bei Fachrisadeh handelte es sich um den Leiter der Forschungs- und Innovationsabteilung des iranischen Verteidigungsministeriums. Israels Regierungschef Benjamin Netanjahu hatte ihn einst als den Vater des iranischen Atomwaffenprogramms bezeichnet. 

Die iranischen Nachrichtenagenturen Tasnim und Fars berichteten, der Anschlag sei in der Stadt Absard in der Provinz Teheran verübt worden.

© Agence France-Presse

Gericht gibt Antrag gegen Auflagen für Querdenken-Demo in Sinsheim statt

Merkel im EU-Haushaltsstreit mit Ungarn und Polen von allen Seiten unter Druck