in ,

Interview mit Europapark Gründer Roland Mack: Sie haben die Idee „Freizeitpark“ überhaupt erst aus den USA nach Deutschland gebracht. Wie entstand diese Idee?

Ulm TV Redaktion: Sie haben die Idee „Freizeitpark“ überhaupt erst aus den USA nach Deutschland gebracht. Wie entstand diese Idee?

Roland Mack: Es war schon eine verrückte Geschichte. Ich war gerade mal Anfang 20 und wir haben ja mit unserer Firma Mack Rides in Waldkirch auch die meisten amerikanischen Freizeitparks beliefert. Mein Vater und ich sind damals getrennt in die USA geflogen, um Kunden zu besuchen. Er an der Ostküste, ich an der Westküste, am Ende haben wir uns in Los Angeles zum gemeinsamen Rückflug getroffen. Dort am Flughafen sagte ich zu ihm: Ich glaube, wir sollten einen Freizeitpark wie Disney bauen. Vater antwortete: Die gleiche Idee habe ich schon seit Wochen, ich bin schon in Deutschland auf der Suche nach einem Grundstück. Dann sind erste Ideen und Skiz- zen tatsächlich auf dem legendären Bierdeckel und einer Serviette im Flugzeug entstanden. Das war der Ursprung des Europa-Park.

Komplettes Interview jetzt lesen: https://www.ulm.tv/ulm-tv-magazin-3-ausgabe/

Interview mit Europapark-Gründer Roland Mack: Der Europa Park ist nun 45 Jahre alt. Was schätzen Sie persönlich an dieser langen Zeit?

Kolumne: Folge 3 – Fertig gedacht