Copyright AFP/Archiv Luis ACOSTA

Hamburger Polizist schießt auf Auto von flüchtendem Verdächtigen

↓↓Nach Werbeanzeige gehts weiter↓↓

In Hamburg hat ein Polizist gezielte Schüsse auf einen Hinterreifen eines flüchtenden Autos abgegeben. Der Fahrer ließ sich davon aber nicht stoppen, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Sein Fahrzeug, das sich als gestohlen herausstellte, wurde später verlassen etwa einen Kilometer entfernt gefunden.

Der Vorfall ereignete sich demnach am Mittwoch während der Beschlagnahme eines geparkten Autos im Stadtteil Neuallermöhe. Ein Polizist hatte den Wagen mit abgelaufenen TÜV-Plaketten und als gestohlen gemeldeten Nummernschildern bemerkt und wollte ihn gerade abschleppen lassen. Plötzlich erschien ein Mann, öffnete das Auto per Funkfernbedienung, setzte sich hinein und startete.

Zugleich verriegelte er die Türen, reagierte nicht auf Zurufe und rollte los. Der Beamte gab laut Polizei zwei Schüsse aus nächster Nähe auf das Hinterrad ab, um die Flucht zu stoppen. Der Fahrer entkam trotz Fahndung unerkannt. Später stellte sich heraus, dass das Auto vor einigen Monaten in Hamburg gestohlen worden war.




Ulm TV - Der Sender für die ganze Region! Kontaktieren Sie uns per Kontaktformular auf www.ulm.tv/kontakt