in

Großrazzia gegen organisierte Clankriminalität in Berlin und Brandenburg

Copyright AFP/Archiv INA FASSBENDER

In Berlin und Brandenburg sind mehrere hundert Polizisten am Donnerstag zu einer Großrazzia gegen die organisierte Clankriminalität ausgerückt. Nach Angaben der Berliner Polizei steht diese im Zusammenhang mit Ermittlungen wegen Drogen- und Waffenhandels sowie einer “Auseinandersetzung zwischen arabisch- und tschetschenischstämmigen Personen”.

Auch Ermittlungen des Finanzamts spielten eine Rolle, teilten die Beamten auf Twitter mit. Es gehe um Taten der “organisierten Clankriminalität”. An dem seit etwa 06.00 Uhr laufenden Großeinsatz waren demnach mehrere hundert Beamte beteiligt, darunter Spezialkräfte. Auch Bundeskriminalamt, Bundespolizei und Steuerfahndung wirkten mit. Weitere Details zu den laufenden Durchsuchungen nannten die Beamten zunächst nicht.

Quelle: AFP

Airbus macht 2020 rund 1,1 Milliarden Euro Verlust

Medien: Lieferkettengesetz sorgt weiter für Streit in großer Koalition