in

Giffey sichert sich Direktmandat bei Berliner Abgeordnetenhauswahl

Copyright POOL/AFP John MACDOUGALL

Bei der Abgeordnetenhauswahl in Berlin hat SPD-Spitzenkandidatin Franziska Giffey sich ein Direktmandat für das Landesparlament gesichert. Im Wahlkreis Neukölln 6 konnte Giffey am Sonntag 40,9 Prozent der Erststimmen auf sich vereinen, wie die Wahlleitung in der Nacht zum Montag in der Hauptstadt mitteilte. Sie setzte sich damit klar gegen ihre politischen Konkurrenten durch.

Auch CDU-Spitzenkandidat Kai Wegner holte im Wahlkreis Spandau 5 mit 36,5 Prozent der Erststimmen das Direktmandat. Im Wahlkreis Pankow 3 unterlag der Linken-Spitzenkandidat und bisherige Kultursenator Klaus Lederer mit 23,7 Prozent der Grünen-Kandidatin Oda Hassepaß, die 23,8 Prozent erreichte. Grünen-Spitzenkandidatin Bettina Jarasch hatte nicht für ein Direktmandat kandidiert, sie stand bei ihrer Partei auf Listenplatz eins.

Quelle: AFP

Macron kündigt "Exzellenzzentrum" für französische Gastronomen an

Puigdemont kehrt vorübergehend nach Belgien zurück