in

Gewinnrückgang bei Alibaba – Umsatz wächst aber ungebrochen

Alibaba-Sitz
Copyright AFP Tobias Schwarz

Der chinesische Onlineriese Alibaba hat im vergangenen Quartal weniger Gewinn gemacht – blickt aber auf ein anhaltend hohes Umsatzwachstum. Der Nettogewinn belief sich zwischen April und Juni auf 45,1 Milliarden Yuan (5,8 Milliarden Euro), wie der Konzern am Dienstag mitteilte. Das waren fünf Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum. Der Umsatz wuchs um 34 Prozent auf fast 206 Milliarden Yuan. 

Alibaba machte für den geringeren Gewinn strategische Investitionen verantwortlich. Im ersten Quartal hatte eine Rekordstrafe wegen Marktmissbrauchs dem Konzern einen hohen Verlust eingebrockt. Die staatliche Behörde für Marktregulierung verhängte eine Strafe von vier Prozent des Umsatzes des Jahres 2019, das waren umgerechnet 2,3 Milliarden Euro.

Alibaba war der erste der großen Technologiekonzerne, gegen den die Führung in Peking vorging. Seitdem folgten mehrere weitere, darunter der Fahrdienstvermittler Didi oder der Essenslieferdienst Meituan. Erst am Freitag ermahnte die Führung in Peking die Unternehmen, “in sich zu gehen” und Datenschutz sowie Nutzerrechte zu überprüfen. Alibaba äußerte sich am Dienstag nicht dazu. 

Quelle: AFP

Bangladesch will zehn Millionen Menschen in einer Woche gegen Corona impfen

Prozess gegen 84-jährigen Panzerbesitzer endet mit Bewährungsstrafe