in

Fußballidol Pelé verlässt nach Darm-Operation Intensivstation

Copyright World Economic Forum (WEF)/AFP/Archiv Benedikt VON LOEBELL

Das brasilianische Fußballidol Pelé hat nach seiner Darm-Operation die Intensivstation verlassen. “Der Patient Edson Arantes do Nascimento befindet sich in einem guten klinischen Zustand und ist aus der Intensivstation entlassen worden”, erklärte das Albert-Einstein-Krankenhaus in São Paulo am Dienstag. Der 80-Jährige war Anfang September operiert worden und wurde anschließend auf der Intensivstation behandelt.

Der Dreifach-Weltmeister befindet sich bereits seit dem 31. August im Krankenhaus, nachdem ein “verdächtiger” Tumor am Dickdarm bei einer Routineuntersuchung entdeckt worden war

Pelé gilt als einer der größten Fußballer aller Zeiten. In den vergangenen Jahren hatte er immer wieder mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen. Im April 2019 musste Pelé in einem Krankenhaus in Paris wegen einer schweren Harnwegsentzündung behandelt werden. Er leidet auch an Hüftproblemen und ist auf eine Gehhilfe angewiesen.

Quelle: AFP

Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Staatssekretär von Finanzminister Scholz

Ehemaliger Drogenbaron in Mexiko zu 28 Jahren Haft verurteilt