in

Frühjahrsbelebung auf dem Arbeitsmarkt hält an

Copyright AFP/Archiv John MACDOUGALL

Die Frühjahrsbelebung am Arbeitsmarkt hat sich trotz der dritten Corona-Welle auch im April fortgesetzt. Im Vergleich zum Vormonat März verringerte sich die Zahl der Arbeitslosen um 56.000 auf 2,771 Millionen, wie die Bundesagentur für Arbeit (BA) am Donnerstag in Nürnberg mitteilte. Die Arbeitslosenquote sank um 0,2 Prozentpunkte auf 6,0 Prozent.

„Durch die Frühjahrsbelebung entwickelt sich der Arbeitsmarkt solide“, erklärte BA-Chef Detlef Scheele. „Die anhaltenden Einschränkungen in vielen Bereichen bremsen die Erholung zwar, führen aber insgesamt zu keinen neuen Belastungen.“

Im Vergleich zum April des vorigen Jahres waren nach Angaben der Bundesagentur 127.000 mehr Menschen arbeitslos. Bei der Arbeitslosenquote wurde damit im Vorjahresvergleich ein Plus von 0,2 Prozentpunkten verzeichnet. „Allerdings war der April 2020 bereits massiv von der Corona-Krise betroffen“, erklärte die BA. 

Quelle: AFP

Hintergründe von Vierfachmord in Potsdamer Behinderteneinrichtung unklar

Moderna will 2022 bis zu drei Milliarden Dosen Corona-Impfstoff produzieren