in

Filmteam zum Dreh von erstem Spielfilm im All soll zur ISS starten

Copyright POOL/AFP/Archiv Peter Kneffel

Eine russische Sojus-Rakete soll am Dienstag einen Regisseur und eine Schauspielerin zur Internationalen Raumstation ISS bringen, um dort den ersten Spielfilm im All zu drehen. Der Start vom Weltraumbahnhof Baikonur in Kasachstan ist für 10.55 Uhr MESZ geplant. Der 38-jährige Regisseur Klim Tschipenko und die 37-jährige Schauspielerin Julia Peressild werden von einem russischen Kosmonauten begleitet.

Die Mini-Filmcrew hat für den Dreh zwölf Tage Zeit. In dem Film mit dem Arbeitstitel “Die Herausforderung” geht es um eine Ärztin, die einen Kosmonauten behandeln soll, dessen Zustand für einen Heimflug zur Erde zu schlecht ist. Das Budget für den Dreh wird geheimgehalten. Die russische Raumfahrtbehörde Roskosmos hatte das Projekt angekündigt, just nachdem die Nasa über Pläne für einen Dreh auf der ISS mit Hollywood-Star Tom Cruise für die Action-Filmreihe “Mission Impossible” informiert hatte.

Quelle: AFP

EU-Spitzen beraten über Verhältnis zu USA und Balkanländern

Träger des diesjährigen Physik-Nobelpreises wird verkündet