in

Feuerwehr befreit mitten in der Nacht 15-Jährigen aus Packstation

Copyright AFP/Archiv David GANNON

Die Feuerwehr hat in Frankfurt am Main mitten in der Nacht einen 15-Jährigen aus einer Packstation befreit. Der Jugendliche blieb unverletzt, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Wie lange er eingesperrt war, war zunächst unklar. Die Einsatzkräfte gingen aber davon aus, dass er über eine Stunde lang in dem Fach gefangen war, wie eine Polizeisprecherin der Nachrichtenagentur AFP sagte.

Gegen 02.30 Uhr am Morgen wählte ein Zeuge im Stadtteil Höchst den Notruf, weil er aus einem Fach einer Packstation Rufe hörte. Kurz darauf konnte die Feuerwehr den 15-Jährigen befreien. Die Polizei prüft nun, ob eine Straftat vorliegen könnte.

Quelle: AFP

Verfassungsschutz beobachtet bundesweit Teile der "Querdenken"-Bewegung

Bund drückt bei Rechten für Geimpfte aufs Tempo