in

Ex-Verteidigungsminister wird als Interimspräsident Malis vereidigt

Copyright AFP Jeff Dean

Nach dem Militärputsch in Mali wird der frühere Verteidigungsminister Bah Ndaw am Freitag als Übergangspräsident des westafrikanischen Landes vereidigt. Der 70-Jährige übernimmt die Amtsgeschäfte für 18 Monate. Der Chef der Militärjunta, Assimi Goita, wird Vize-Interimspräsident. Die Junta hatte kürzlich nach Verhandlungen mit Vertretern aus Politik und Zivilgesellschaft der Einsetzung einer Interimsregierung für 18 Monate zugestimmt. Danach sollen Neuwahlen stattfinden. 

Soldaten der malischen Armee hatten am 18. August einen Militärstützpunkt nahe Bamako besetzt und Präsident Ibrahim Boubacar Keita gefangen genommen. Dieser verkündete nach seiner Festnahme und unter dem Druck der Militärs seinen sofortigen Rücktritt und die Auflösung des Parlaments. 

© Agence France-Presse

Verstorbene US-Verfassungsrichterin Ginsburg wird im Kapitol aufgebahrt

Amazon startet neuen Streamingdienst für Videospiele