in

Erste Corona-Infektionen unter Sportlern in Tokios olympischen Dorf

Copyright AFP/Archiv CURTO DE LA TORRE

Wenige Tage vor Beginn der Olympischen Sommerspiele in Tokio sind im olympischen Dorf die ersten beiden Corona-Fälle bei Sportlern festgestellt worden. Wie das Organisationskomitee der Spiele am Sonntag mitteilte, wurde zudem ein dritter Fall einer Corona-Infektion bei einem Olympia-Athleten festgestellt, der allerdings nicht im olympischen Dorf untergebracht war. 

Zu den sportlichen Disziplinen der Betroffenen und ihren Nationalitäten machte das Komitee keine Angaben. Bereits am Samstag hatte es einen Corona-Fall im olympischen Dorf bekanntgegeben, dabei handelte es sich jedoch nicht um einen Athleten oder eine Athletin. In der Wohnanlage sollen bis zu 6700 Sportler untergebracht werden.

Die Spiele sollen am kommenden Freitag beginnen und zwei Wochen dauern. Wegen der Pandemie sind an den Wettkampforten in Tokio keine Zuschauer zugelassen. Die ursprünglich für 2020 geplanten Olympischen Sommerspiele waren wegen der Pandemie um ein Jahr verschoben worden.

Quelle: AFP

Unwetterdesaster weitet sich nach Oberbayern und Sachsen aus

Zahl der Unwetter-Toten in Deutschland steigt auf 156