in

Ein etwas anderes Ostern – Feiern trotz Corona Krise

Photo: Dekoration für Ostern by Marco Verch under Creative Commons 2.0

Ostern steht kurz vor der Tür. Auch dieses Jahr wird Ostern gefeiert – nur eben anders als sonst, zu Hause im kleinsten Familienkreis.

Diese Zeit ist besonders für Familien schwer. Jeden Tag aufs Neue denken Eltern sich abwechslungsreiche Beschäftigungen für ihre Kinder aus. Besonders zur Osterzeit gibt es einiges, was zu Hause getan werden kann.

Untenstehend ein paar Beispiele, mit denen es den Kindern sicher nicht langweilig wird.

1. Gemeinsam nach Ostereiern suchen

Eltern und Kinder können gemeinsam auf Ostereier suche gehen. Gestalten Sie die suche nach dem “Topfschlagen-Prinzip”. Verbinden Sie die Augen der Kinder und leiten Sie sie mit Zeichen wie “warm” und “kalt” zu den Ostereiern.

2. Eierlaufen

Ob drinnen oder draußen im Garten oder auf dem Balkon – das Eierlaufen ist eine super Bewegungsaktivität. Mindestens zwei Spieler treten gegeneinander an und laufen mit einem gekochten Ei auf einem Esslöffel eine vorgegebene Strecke. Je nach Alter kann diese Strecke verschiedene Schwierigkeitsstufen und Hindernisse haben. Sieger ist, wer als erstes die Strecke schafft. So bleibt die ganze Familie fit.

3. Osterdekoration basteln

Natürlich sind bunte Ostereier ein Muss bei jeder Osterdekoration, jedoch können Sie diese dieses Jahr mit roten Herzen vermischen und in die Fenster hängen. Rote Herzen im Fenster zeigen die Solidarität für alle Arbeiter im Gesundheitswesen. Dies spendet Kraft für alle Arbeiter und sieht zudem noch super aus. Lassen Sie ihrer Kreativität freien Lauf.

4.Eierfärben – Der Klassiker

Der Klassiker der Aktivitäten. Ob hartgekochte-oder ausgepustete Eier. Färben oder bestickern Sie die Eier kunterbunt. Basteln Sie doch zudem noch ein kleines Eiernest, welches auch zur Dekoration des Esstisches dient.

(I.-M.Kül)

Urteil gegen Autokratzer geplant! Junger Mann zerkratzt hunderte Autos.

Klage gegen Gottesdienst-Verbot: Entscheidung bis Donnerstag