in

Corona-Lockdown in Sydney nach 106 Tagen aufgehoben

Copyright AFP Saeed KHAN

Nach fast vier Monaten ist am Montagmorgen (Ortszeit) der Corona-Lockdown in Sydney aufgehoben worden. “Das ist ein großer Tag für unseren Bundesstaat”, sagte der Regierungschef von New South Wales, Dominic Perrottet. Nach “100 Tagen Blut, Schweiß und keinem Bier” hätten sich die Menschen die Lockerungen verdient. 

106 Tage lang mussten Geschäfte, Schulen und viele Büros in Australiens größter Stadt im Kampf gegen die hochansteckende Deltavariante des Coronavirus geschlossen bleiben. Die Einwohner durften sich zudem nicht mehr als fünf Kilometer von ihrer Wohnung entfernen.

Am Montag kehrte in der Stadt mit mehr als fünf Millionen Einwohnern wieder ein wenig Normalität ein. Einige Bars und Spielhallen wollten bereits eine Minute nach Mitternacht wieder öffnen, um geimpfte Gäste zu empfangen. Viele Friseure sind nach dem langen Lockdown bereits für Wochen ausgebucht. Massenversammlungen bleiben jedoch weiterhin verboten. Auch die Schulen werden in den nächsten Wochen noch nicht wieder vollständig geöffnet.

Die Zahl der Neuinfektionen in der Region sinkt: Im Bundesstaat New South Wales wurden am Sonntag nur 477 neue Fälle gemeldet. Mehr als 70 Prozent der über 16-Jährigen sind bereits vollständig geimpft.

Quelle: AFP

SPERRFRIST 00.00 UHR: Niedersachsens CDU-Chef gibt CSU Mitverantwortung an Wahlschlappe

Merkel sichert Israel weiterhin deutsche Unterstützung in Sicherheitsfragen zu