in

Büro: Abbas wegen medizinischer Untersuchung auf dem Weg nach Deutschland

Copyright AFP/Archiv Tobias Schwarz

Palästinenserpräsident Mahmud Abbas ist auf dem Weg nach Deutschland, um sich einer medizinischen „Routineuntersuchung“ zu unterziehen. Während seines Besuchs werde der 86-Jährige auch Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) treffen, hieß es am Montag aus dem Umfeld des Präsidenten. Abbas verließ Ramallah im Westjordanland an Bord eines jordanischen Hubschraubers. Nach einem Zwischenstopp in Jordanien wird er den Angaben zufolge nach Deutschland weiterfliegen, bevor er am Donnerstag zurückkehrt.

Die Reise erfolgt nur wenige Wochen vor der ersten Parlamentswahl in den Palästinensergebieten seit 15 Jahren. Bei der Wahl am 22. Mai treten vor allem die gemäßigte Fatah-Bewegung von Abbas sowie die radikalislamische Hamas gegeneinander an. Aber auch einige andere Kandidatenlisten rechnen sich gute Chancen aus. 

Die Palästinenser hoffen mit der Parlamentswahl im Mai und der Präsidentschaftswahl am 31. Juli das Vertrauen des Westens in ihre Regierungsfähigkeit zu stärken und ihren Bemühungen um einen eigenen Staat Rückendeckung zu geben.

Quelle: AFP

Ostermarsch-Aktionen in 100 deutschen Städten

Söder will Merkel in Entscheidung über Kanzlerkandidatur einbeziehen