in

Britischer Milliardär Richard Branson will in den Weltraum fliegen

Copyright AFP/Archiv Johannes EISELE

Der britische Unternehmer und Abenteurer Richard Branson will am Sonntag ins All fliegen. Der 70-jährige Milliardär wird an einem Testflug seines Raumfahrtunternehmens Virgin Galactic teilnehmen. Ein in der Wüste im US-Bundesstaat New Mexico startendes Trägerflugzeug wird den Raumflieger „VSS Unity“ zunächst in eine Höhe von rund 15 Kilometern bringen. Die wie ein Düsenjet aussehende „VSS Unity“ fliegt dann auf eine Höhe von rund 90 Kilometern, wo die Passagiere Schwerelosigkeit erleben und die Erdkrümmung sehen können.

Virgin Galactic will ab dem kommenden Jahr zahlende Weltraumtouristen ins All bringen. Branson steht damit in Konkurrenz zum privaten Raumfahrtunternehmen Blue Origin von Amazon-Gründer Jeff Bezos. Der reichste Mensch der Welt will seinerseits am 20. Juli in den Weltraum fliegen – als Passagier des ersten bemannten Flugs von Blue Origin.

Quelle: AFP

Langjähriger Regierungspartei droht bei Parlamentswahl in Bulgarien Niederlage

RKI: Bundesweite Sieben-Tage-Inzidenz steigt auf 6,2