in

Brasilien ersetzt Argentinien als Ausrichter des Fußballturniers Copa América

Copyright AFP/Archiv Fabrice COFFRINI

Zwei Wochen vor Beginn der Südamerikameisterschaft Copa América steht ein neuer Gastgeber für das Fußballturnier fest. Brasilien löst Argentinien als Ausrichter ab, wie der Kontinentalverband Conmebol am Montag mitteilte. Wenige Stunden zuvor war entschieden worden, dass das Turnier wegen des starken Anstiegs der Corona-Fallzahlen nicht in Argentinien stattfinden wird.

Erst in der vergangenen Woche war Kolumbien das Turnier wegen der tödlichen Unruhen entzogen worden, Argentinien verblieb zunächst als alleiniger Gastgeber.

Die Copa América sollte ursprünglich im vergangenen Jahr stattfinden, wurde aber wegen der Corona-Pandemie um ein Jahr verschoben. Das Eröffnungsspiel ist für den 13. Juni geplant. Die Spielorte und die Termine der Begegnungen in Brasilien sollen in Kürze bekanntgegeben werden. Brasilien hatte bereits die Copa América vor zwei Jahren ausgerichtet.

Argentinien erlebt die bisher schlimmste Phase der Pandemie: Täglich werden neue Rekord-Infektionszahlen vermeldet, ein neuntägiger Lockdown wurde verhängt. Seit Beginn der Pandemie wurden in Argentinien fast 3,8 Millionen Corona-Fälle und mehr als 77.000 Tote verzeichnet.

Quelle: AFP

Mann bei Gebäudeexplosion in Hamburg ums Leben gekommen

Vodafone-Logo

Vodafone eröffnet Innovationszentrum für 5G und 6G in Dresden