Copyright AFP/Archiv JACQUES DEMARTHON

Belgischer König trifft erstmals offiziell anerkannte Halbschwester Delphine

↓↓Nach Werbeanzeige gehts weiter↓↓

Der belgische König Philippe hat zum ersten Mal seine nun offiziell anerkannte Halbschwester Delphine von Sachsen-Coburg getroffen. Das Treffen vor dem Schloss von Laken sei Anlass für „einen langen und wertvollen Austausch“ gewesen, teilte der Königspalast am Donnerstag mit. Delphine war Anfang Oktober von einem Gericht zum Mitglied der Königsfamilie erklärt worden, nachdem sich der ehemalige König Albert II. jahrelang geweigert hatte, sie als seine Tochter anzuerkennen. 

Philippe und Dephine gaben in einer gemeinsamen Erklärung bekannt, dass sie die Geschwister-Beziehung „nun in einem familiären Rahmen weiterführen wollen“. Sie hätten sich lange über ihre Lebensansichten und gemeinsamen Interessen unterhalten.  

Der ehemalige König Albert II. (1993-2013) war 2019 von einem Gericht gezwungen worden, sich einem DNA-Test zu unterziehen, nachdem Delphine jahrelang vergeblich versucht hatte, als seine Tochter anerkannt zu werden. Der Test bestätigte seine biologische Vaterschaft. Albert hatte dies jahrelang bestritten, nachdem 1999 eine außereheliche Affäre mit der Baronin Sibylle de Sélys Longchamps bekannt geworden war.  

© Agence France-Presse




Ulm TV - Der Sender für die ganze Region! Kontaktieren Sie uns per Kontaktformular auf www.ulm.tv/kontakt