in

Australische Sängerin Helen Reddy gestorben

Copyright AFP MARTIN BUREAU

Die in den 70er Jahren mit der Feministinnen-Hymne “I Am Woman” weltbekannt gewordene australische Sängerin Helen Reddy ist tot. Reddy starb am Dienstag im Alter von 78 Jahren in Los Angeles, wie ihre Familie am Mittwoch mitteilte. Die in Melbourne geborene Musikern zog später in die USA und hatte in den 70er Jahren eine Reihe von Nummer-Eins-Hits in den US-Charts, darunter “Angie Baby” und “Delta Dawn”.

Ihr 1971 veröffentlichtes Lied “I Am Woman” wurde rasch zu einer Art Schlachtruf der Frauenbewegung. Schlagzeilen machte Reddy, als sie 1973 bei der Entgegennahme eines Emmy-Awards Gott dankte, “weil sie alles möglich macht”. Im vergangenen Jahr feierte eine Filmbiografie über Reddy Premiere beim Filmfestival in Toronto.

Trump attackiert Herzogin Meghan

EU sieht nicht nur in Ungarn und Polen Probleme mit Unabhängigkeit der Justiz